FC Viktoria Thiede
von 1913 e.V.

Berichte der weibl. D-Jugend Handball

Spielberichte Handball weibl.D: 

HSG Müden-Seershausen – Viktoria Thiede 19:21 (7:11)

Zu unserem ersten Ligaspiel im neuen Jahr brachen wir zu unseren Gastgebern nach Meinersen auf. Nachdem überraschend Anfang Dezember eine Regionsoberliga gebildet wurde und so die Karten neu gemischt wurden, war das erste Spiel eine Reise ins Ungewisse. Schon beim Warmmachen war klar, in der Rückrunde wird ein anderer Wind wehen. Die Spielstärke lag deutlich über der der Hinrunde. Wir starteten konzentriert und konnten uns nach 15. Minuten bereits auf 3:11 absetzen. Dann folgte eine schwächere Phase, in der die Gasgeberinnen zwar etwas herankommen konnten, wir jedoch ungefährdet mit einem 4 Tore Polster in die Halbzeit gehen konnte.

In der zweiten Halbzeit machten wir da weiter, wo wir vor der Pause aufgehört hatten. Zwar wurde der gegnerische Angriff durch eine neue Spielerin deutlich verstärkt, allerdings schafften wir immer wieder klare Durchbrüche, sodass wir zu vielen schönen Toren kamen. Vor allem eine gut aufgelegte Lotta war durch die gegnerische Abwehr nicht zu stoppen, sodass bis zur 35. Minute ein Vorsprung von 7 Toren herausgespielt werden konnte.

Durch eine Komplettumstellung in den letzten 5 Minuten, die ungeahnte Schwierigkeiten mit sich brachte, kamen die Gäste mit einem 5:0 Lauf noch einmal auf zwei Tore heran – dies war allerdings nur Ergebniskosmetik seitens der Gasgeberinnen.

Es spielten: Leonie, Greta, Lisa (6), Chiara (3), Katharina, Mara (2), Rieke, Lilly (2), Lotta (8), Mia, Sophie (Tor) und Neele

 

Viktoria Thiede – HG Elm 28:14 (14:9)

Zum zweiten Spiel in der neuen Liga hatten wir am Sonntag zu früher Stunde die Mannschaft der HG Elm zu Gast. Die Mädels machten dort weiter, wo sie vergangene Woche aufgehört haben. Sie standen von Anfang an kompakt in der Abwehr und erkämpften sich so viele Bälle. Im Angriff wurde sich viel bewegt und jede Spielerin hatte das Auge für die freistehende Mitspielerin. So gab es in der ersten Halbzeit einen offenen Schlagabtausch, bei dem wir uns erstmals in der 17. Minute mit 4 Toren ein wenig absetzen konnten. Mit 5 Toren Vorsprung ging es dann in die Halbzeit. Die Marschroute war klar – nicht nachlassen und am besten direkt mit deutlichen Angriffsaktionen in die zweite Halbzeit starten. In den ersten 5 Minuten der zweiten Halbzeit taten wir uns zunächst schwer, bevor der Knoten dann platzte und wir uns kontinuierlich absetzen konnten. Dabei kam uns nicht nur der breite Kader, sondern auch die bessere Kondition zu Gute, sodass am Ende ein deutlicher Sieg verbucht werden konnte. Der Einstand in die höhere Spielklasse ist geglückt, wobei das kommende Spiel gegen Edemissen sicher richtungsweisend sein wird. Im Pokalturnier vor einigen Wochen mussten wir uns noch deutlich geschlagen geben, jedoch konnten wir auch da bis zur Halbzeit mithalten. In zwei Wochen wird sich dann zeigen, ob wir in der Lage sind, über 40 Min. gegen eine starke Mannschaft zu funktionieren und die Konzentration durchweg aufrecht zu erhalten.

Es spielten: Lisa (11), Chiara (2), Katharina, Mara (4), Rieke (3), Lilly (1), Lotta (7), Wilma, Sophie (Tor) und Neele