FC Viktoria Thiede
von 1913 e.V.

Bericht wD HSG Nord Edemissen – Viktoria Thiede

13.02.20/weibl.D-Jugend HSG Nord Edemissen : Viktoria Thiede 12:25 (6:10)

Noch vor dem Aufstehen machten wir uns auf den Weg nach Edemissen. Die Relevanz dieses Spiels war jeder Spielerin bewusst. Der in der Hinrunde ungeschlagene Gastgeber hatte alle Spiele deutlich gewonnen und war nie unter einer Tordifferenz von 13 Toren geblieben. Auch im ersten Aufeinandertreffen beim Regionspokal mussten wir eine deutliche Niederlage hinnehmen, wobei uns dieses verlorene Spiel nun helfen sollte. Mit dem Wissen über die spielstärkste Spielerin auf der RL-Position, starteten wir ins Spiel. Wir hatten, anders als im Pokalspiel, nur noch wenig Respekt vor dem Gegner und trauten uns von Anfang an den Gastgeberinnen unser Spiel aufzudrücken. So ergab sich zu Beginn des Spieles ein offener Schlagabtausch beider Mannschaften, bei dem wir uns kurz vor der Halbzeit das erste Mal mit 4 Toren absetzen konnten. Die Mädels standen kompakt in der Abwehr uns warfen alles was sie hatten in den Ring, um die körperlich starke Spielmacherin der Edemissenerinnen zu stoppen.

Deutlich überrascht von so viel Gegenwehr und dem Gefühl der spielerischen Unterlegenheit in dieser Partie verließ die Mädels aus Edemissen nach dem Seitenwechsel schnell der Mut, sodass wir zu vielen einfachen Toren kommen konnte. Der erste echte Härtetest ist somit gelungen. Die Mädels haben gezeigt, dass sie in der Lage sind sich zu fokussieren und gemeinsam als Team zu funktionieren. Nun müssen wir diese Entwicklung weiter vorantreiben, um noch konstanter unsere Leistung auf allen Positionen abrufen zu können. Besonders hervorzuheben war in diesem Spiel eine starke Lisa, die in der Abwehr sehr gut gegen die Spielmacherin der Gastgeberinnen agierte und dazu noch die Luft hatte, vorne konzentriert zu punkten.

Es spielten: Sophie (Tor), Leonie (2), Greta, Lisa (13), Chiara, Katharina, Mara (3), Rieke (1), Lilly (1), Lotta (5), Mia, Neele und Wilma

geschrieben von Caro Dunker