FC Viktoria Thiede
von 1913 e.V.

Bericht HB wE- Regionspokal

27.04.19/Regionspokal weibliche E-Jugend

Am Samstag versuchte die weibliche E-Jugend es unserer männlichen D-Jugend nachzumachen und den Regionspokal nach Thiede zu holen.

In Wesendorf mussten die Mädels gegen den Ausrichter des Turniers, die JSG Isenhagen/Oesingen, PSG 04 Peine, SG Zweidorf/Bortfeld, HF Helmstedt/Büddenstedt und MTV VJ Peine antreten.

Wie schon in der ersten Pokalrunde in Ilsede, war auch diesmal Katja Geschwandner auf der Trainerbank für Carolina Dunker, die privat verhindert war und Katharina Gehl, die selbst im Pokal spielen musste, eingesprungen.

Im ersten Spiel gegen die PSG 04 Peine waren die Mädels von Beginn an hellwach und zeigten gleich, dass Sie heute unbedingt gewinnen wollten. So gelang Ihnen ein deutlicher 10:5 Erfolg und damit ein super Start ins Turnier. Das zweite Spiel gegen die SG Zweidorf/Bortfeld wurde sogar noch deutlicher mit 11:4 gewonnen. Es war wirklich großartig anzusehen, wie die Mädels als Team überzeugten. Im dritten Spiel, welches sich schon als Endspiel darstellte, ging es gegen die Mädchen der HF Helmstedt/Büddenstedt. Gegen eben diese Mannschaft wurde in der Saison Auswärts gewonnen und Zuhause leider verloren.

Daher kannten sich beide Mannschaften und es entwickelte sich ein spannendes Spiel. 2 Minuten vor dem Spielende sah es nach einem sicheren Sieg aus, da unsere Mädels mit 8:5 vorne lagen. Aber was den Handballsport so ausmacht, traf unsere Mädels mit voller Wucht. Die Helmstedterinnen nutzen kleinste Fehler unsererseits und warfen in den letzten Minuten 3 Tore in Serie. Die Folge war das beide Mannschaften beim 8:8 ins Penaltywerfen gehen mussten. Dieses war an Spannung nicht zu überbieten und alle Eltern und Trainer waren im Anschluss mit den Nerven am Ende. Aber durch drei super Paraden von Sophie und die Nervenstärke der anderen wurde das Spiel nach Penaltywerfen 11:10 gewonnen. Jetzt hatten es die Mädels selbst in der Hand und die beiden ausstehenden Partien mussten die Entscheidung bringen. Im vorletzten Spiel gegen den Ausrichter, die JSG Isenhagen/Oesingen, taten sich die Mädels am Anfang schwer, auch weil die heimischen Mädels von Ihren Fans in der Halle immer lautstark angefeuert wurden. Nach einem frühem Time Out und einer klaren Anweisung zu mehr Bewegung ohne Ball fanden die Thieder Mädchen wieder in ihren Spielfluss und gewannen dieses Spiel mit 13:7. Im letzten Spiel gegen MTV VJ Peine merkte man den Mädchen an, dass Sie schon eine Stunde auf der „Platte“ gestanden hatten. Sie wirkten ein wenig müde und die Konzentration war nicht mehr so stark wie in den anderen Spielen.

Nach einer Auszeit und ein paar aufmunternden Worten von Katja legten sie aber noch einmal nach und gewannen das letzte Spiel mit 6:2 und somit den Regionspokal. Die Freude bei allen Eltern, die mitgefahren waren und den Spielerinnen war riesig groß und es wurde tanzender Weise gesungen

„ So sehn Sieger aus“ ….

Für die Mädels war es ein gelungener Abschluss dieser erfolgreichen Saison, in der man eine stetige Verbesserung bei allen Kindern sehen konnte. Nun wird ein Großteil in der nächsten Saison in der D-Jugend weiter zusammenspielen und wir denken, sie werden den ein oder anderen noch positiv überraschen!

Bedanken möchten wir uns beim Trainerteam für das super Engagement in der gesamten Saison und allen Eltern, die Ihre Kinder so großartig unterstützt haben.

Katja & Jörg Geschwandner