FC Viktoria Thiede
von 1913 e.V.

Bericht HB wE PSG 04 Peine – FC Viktoria Thiede

Handball weibl.E  PSG 04 Peine – Viktoria Thiede  29:6

Im zweiten Punktspiel setzte es die erwartet hohe Niederlage gegen die Erstvertretung der PSG aus Peine. Schon zu Beginn des Spiels war die Nervosität der Mädels zu sehen.  Viele Pässe wurden vom Gegner leicht abgefangen und die Zuordnung zum Gegner passte überhaupt nicht. Der ältere Jahrgang der PSG war unseren Mädels in allen Belangen deutlich überlegen. So verloren wir das Spiel in Peine dementsprechend mit 6:29 sehr deutlich.

Zu unserem Unverständnis setzte der gegnerische Trainer alles daran das Ergebnis möglichst deutlich zu gestalten. Hinzu kamen die Schiedsrichter die das „pädagogische Pfeifen“ nicht konsequent umsetzten und z.B. die körperbetonte Spielweise der gegnerischen Mädels (E-Jugend soll ohne Körperkontakt gespielt werden) oder auch die Wechselfehler nicht ahndeten. Dies führte zu noch mehr Unsicherheit unserer Mädels, was wirklich schade war. Trotzdem haben die Mädels auch in diesem Spiel wieder etwas dazu gelernt und werden in den kommenden Spielen wieder versuchen ein paar Punkte zu holen.

Es spielten: Alina, Amelie, Anni, Ella, Elly, Emma, Greta, Ida, Linda, Luisa, Maria, und Rieke


Jörg Geschwandner