FC Viktoria Thiede
von 1913 e.V.

Bericht HB FC Viktoria Thiede – HG Elm II

Regionsoberliga Männer Viktoria Thiede – HG ELM 2  37:28 ( 20:14 )

Endlich der erste Punktspielsieg in 2020 

Wir haben uns endlich wieder belohnt und das ist das Wichtigste.  Ich wollte das wir von Beginn an zeigen das nur uns der Sieg gehören kann. Gesagt getan: denn von Anfang an haben wir das Heft des Handelns in die Hand genommen. Nach 5 Minuten haben wir mit 4:1 geführt und konnten diese bis Minute 12 auch auf 9:5 leicht ausbauen. Ich wollte über 60 Minuten vollstes Tempo gehen um so die Reserve der HG Elm zu besiegen.
In der 15. Minute konnten wir beim 12:8 wechseln und jeder Spieler hat seine Spielzeit auch schon in der ersten Halbzeit bekommen.
Hätten wir nicht einfache Fehler gemacht, dann hätten wir auch höher als 20:14 zur Halbzeit führen können.

Das habe ich in der Kabine auch gesagt, das wenn wir konsequenter gespielt, auch schon mindestens 10 Tore Vorsprung haben können.

In der 2.Halbzeit wollte ich weiter Tempo sehen und das wir noch mehr in die Lücken stoßen. So konnten wir über 22:16 in der 45.Minute auf 28:23 stellen. ELM hat das Spiel gut verschleppt und sich nicht unterkriegen lassen. Nachdem ich dann wieder fast komplett durch gewechselt habe, konnten wir über 32:26 uns spielentscheidend auf 35:27 absetzen.

Das wir im Endeffekt mit 9 Toren Unterschied gewonnen haben liegt daran, dass wir nicht aufgehört haben Konter zu laufen.

Ich freue mich das sich alle Spieler bis auf die beiden Torhüter und Tobias Franke, der nur in der Abwehr gespielt hat, sich in die Torschützenliste eintragen konnten.
Wir haben keinen Shooter und so sind wir unberechenbar, weil jeder Spieler immer seine 5-6 Tore machen kann.

Jetzt muss es aber für uns nächsten Samstag dann in Ehmen so weiter gehen; denn alles andere als ein Sieg dort würde uns den Erfolg aus dem heutigen Spiel wieder zu Nichte machen.

Trainer Andreas Wichmann

Aufstellung und Tore: Florian Ahlbrecht, Timo Bockris; Sascha Frank 8/6, Nico Hecker 7, Moritz Ködel 6, Moritz Ranwig 4, Fabien Heinemann 4, Sebastian Hilse 2, Leon Hasselbach 2, Jan Körber 2, Patrick Mertens 1, Lasse Brase 1, Tobias Franke