FC Viktoria Thiede
von 1913 e.V.

Bericht HB 1.Herren – Spielabbruch in Thiede

Tür-Alarmanlage sorgt für Spielabbruch in Thiede

Regionsoberliga Männer FC Viktoria Thiede – Eintracht Braunschweig II 26:27 (14:12) abgebrochen.

Die Anzeichen waren laut Thiedes Trainer Guido Penderock gut, zwölf Spieler und ein voller Fanblock. Die ersten Minuten dominierte Thiede das Spiel und hielt auf lange Zeit einen Zwei-Tore-Vorsprung. Im Laufe des Spiels wurde die Abwehr der Gastgeber immer nachlässiger. „Vermutlich die schlechteste Abwehrleistung in der ganzen Saison“, rügte Penderock.

Mitte der zweiten Halbzeit ging Eintracht Braunschweig in Führung. In den letzten Minuten verkürzte Thiede einen Drei-Tore-Rückstand bis auf 26:27. Kurz vor Schluss stellte die Viktoria auf Mann-Deckung um. Die Eintracht schloss schnell ab, Thiedes Torwart parierte, aber der Feldspieler, der mit Tempo kam, rutsche gegen die Notausgangstür und löste damit den Alarm aus. Durch diesen unerträglichen Lärm konnte das Spiel 15 Sekunden vor Schluss nicht mehr angepfiffen werden.

„Wie das Spiel gewertet wird konnten uns nach Spielende auch die Unparteiischen nicht sagen“, meinte Penderock und ergänzte: „Die von der Stadt nachträglich installierte Alarmanlage bereitete leider wieder einmal Probleme, die sich im Nachhinein negativ auf den Verein auswirkt und mit zusätzlicher Arbeit verbunden ist.“

P.S. gemäß Email des Staffelleiters steht inzwischen steht fest das das Spiel wiederholt wird, ein neuer Termin muss noch gefunden werden