FC Viktoria Thiede
von 1913 e.V.

Bericht HB 1. Damen – VfL Lehre

16.09.18/Regionsoberliga Damen : VfL Lehre: Viktoria Thiede  17:19 (8:10)

Die Thieder Damen legten los wie die Feuerwehr. Vollkommen unbeeindruckt vom Landesligaabsteiger Lehre spielten sie von der ersten Minute an zielgerichtet und geduldig. Die kompakte 6:0 Abwehr der Gastgeber ließ erst nach langen Laufwegen Räume zu. Mut, Selbstbewusstsein und ab und an Kaltschnäuzigkeit sorgten Tor um Tor für den konstanten Vorsprung. Hinten sorgte eine glänzende 5:1 Abwehr gepaart mit einer bestechenden Torhüter Leistung von Lena Guthatt für den nötigen Rückhalt. Lehre verlor sich leider schon von Beginn an in Diskussionen mit den Schiedsrichtern und unnötigen Unsportlichkeiten. Spielerisch fanden sie erst langsam ins Spiel und konnten eine kurze Führung nicht ausbauen. Zur Halbzeit ging Thiede mit zwei Toren Führung in die Kabine.

Es gab nicht viel zu verbessern für die zweite Halbzeit. Es galt lediglich die nächsten 30 Minuten diszipliniert und ruhig zu spielen, sich auch bei einem möglichen Rückstand nicht entmutigen zu lassen und aufgrund des kleinen Kaders in dieser Saison: durchhalten und beißen. 
Das Fazit : Die Mannschaft machte geschlossen genau das! Das war eine Meisterleistung. Jede Spielerin arbeitete für den anderen und spielte konstant. Das war am Ende auch der Schlüssel zum Erfolg, der zwei kurzweilige Rückstände in der 45. und 52. Spielminute wieder drehen konnte.

Dieses Spiel hat gezeigt, was diese Mannschaft schaffen kann! Weiter gehts! Die Saison ist lang und einige Punkte müssen wir noch sammeln.

Aufstellung und Tore: Lena Gutthat, Anna Szymanska; Nina Heckeroth 7/1, Ann- Kathrin Cramm 5, Kathrina Tschirpig 1/1, Celine Haftendorn 3, Tabea Hrdina, Caroline Ulrich 1, Katharina Gehl, Kirstin Jarzombek 1/1, Janine Schmerse 1