FC Viktoria Thiede
von 1913 e.V.

17.11.19 Braunkohlwanderung

Braunkohlwanderung 2019

Mit 26 Anmeldungen zur Braunkohlwanderung und knapp 40 Anmeldungen zum Essen war die diesjährige Braunkohlwanderung unter Führung des 1. Vorsitzenden Andreas Maniora – zumindest was die Sitzplätze zum anschließenden Essen im Vereinsheim anging – quasi ausverkauft!

Das Wetter spielte wieder einmal mit und es ging bei Raureif und kühler, frischer Luft pünktlich am 17.11. um 10:00 Uhr von der Sportanlage in Thiede los.

Auf dem Programm stand ein ca. 8 km langer Marsch, der durch eine Pause in zwei Teile aufgeteilt war.

Nach einer kleinen Schleife entlang am Thieder Mühlenteich ging es vorbei an der Tennisanlage und anschl. durch das Hagenholz in Richtung Kloster Steterburg.

Im Langen Holz verließen wir den Forstweg und wanderten in südlicher Richtung weiter, wo dann ein kleiner Trampelfahrt in Richtung Osten genutzt wurde, um auf dem Feldweg wieder festes Geläuf unter die Füße zu bekommen. Durch die Riedeauen ging es dann weiter über die Riedestraße und die Thieder Kreuzung, wo nach knapp 4,5 km auf dem ehemaligen Rittergut die Pausenstation auf uns wartete.

Lars Pape und Wolfgang Weibel gaben wieder alles und verköstigten die Teilnehmer mit Getränken und einem von Barbara Hilbig gebackenen Pausenkuchen.

           

Wie in den vergangenen drei Jahren auch, erklärte sich unser Ortsheimatpfleger Hartmut Alder wieder bereit, die Wanderpause kurzweilig zu gestalten und uns einen Teil seines Wissens über das Rittergut Thiede weiterzugeben.

Hier, von der „Keimzelle“ unseres Ortes Thiede aus ging, es dann nach kurzer Geschichtskunde und kleiner Stärkung weiter über die Wolfenbütteler Straße in Richtung Thieder Lindenberg, von wo aus dann über den Wasserturm der Heimweg zum Thieder Sportplatz angetreten wurde.

Dort wartete unser Vereinswirt Jürgen Klusmann im gemütlich hergerichteten Vereinsheim bereits auf uns.

Bei reichlich Braunkohl mit Kassler und Bregenwurst ließ man dann den Nachmittag ausklingen. Wer Lust und Zeit hatte, konnte noch das letzte Heimspiel der I. Herrenmannschaft live verfolgen und sich über die gewonnenen drei Punkte gegen den FSV Fuhsetal freuen.

Andreas Maniora