FC Viktoria Thiede
von 1913 e.V.

Bericht HB wB – JMSG Immendorf/TSV Salzgitter

Weibl. B FC Viktoria Thiede – JMSG Immendorf/ TSV Salzgitter 16:22

Am Sonntag nahmen wir die JMSG Immendorf/ TSV Salzgitter in Empfang, welche uns in der Hinrunde 21:16 schlugen. Mit dem Ziel dieses Mal den Derbysieg einzufahren gingen wir in das Spiel. Man merkte uns den großen Respekt vor unseren Gegnern aber sofort an und so zogen die Gäste auf 1:7 davon. Auch nach einem Team-Time Out unsererseits und einer umgestellten Abwehrformation konnte man in Halbzeit 1 nicht mehr viel an dem Vorsprung der Gegner ändern und so beendeten wir diese mit 4:11. In Halbzeit 2 wurde auch im Angriff etwas durch getauscht, so dass Kreisläuferin Caroline Ulrich nun im Rückraum aktiv wurde, von wo sie insgesamt 7 Tore erzielte.

Man konnte eine deutliche Verbesserung zu der ersten Halbzeit erkennen. Als sich dann jedoch Katharina Gehl so schwer verletzte, dass das Weiterspielen eindeutig nicht mehr möglich war und sie mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht werden musste, wo sich ein Schlüsselbeinbruch diagnostizieren ließ ( Gute Besserung auch nochmal auf diesem Wege), waren alle geschockt, weswegen das genommene Time Out in dieser Phase besonders wichtig war. Alle beruhigten sich etwas und so ging es anstelle eines ,,Vik Vik torias´´ mit einem,, Für Katha´´ weiter. Tatsächlich kam man nochmal auf drei Tore an die Gäste heran aber im Endeffekt reichte es nicht. Mit einem Stand von 16:22 beendeten wir das Spiel.

Abschließend kann man sagen, dass wir uns in der zweiten Halbzeit sehr verbessert und nochmal gut gekämpft haben, aber dennoch wurde in Halbzeit 1 in der Abwehr nicht konsequent genug festgemacht und auch wurden zu viele 7m verworfen.

Geschrieben von Tessa Sommer

Gespielt haben: Gabi Paraschiv (Tor); Marie Bellger; Alexandra Pelka (1); Celine Jensen (1); Jette-Marie Hönicke (6); Lia Heimann; Alina Buchholz; Lucy Kloos; Katharina Gehl (1); Caroline Ulrich (7); Merle Leisering; Amelie Steyer