FC Viktoria Thiede
von 1913 e.V.

Bericht HB 1. Herren – HSG Bad Harzburg/V.

Gebrauchter Tag für Thiede
Die Regionsoberliga-Handballer verlieren in  Bad Harzburg.

Von einem gebrauchten Tag sprach Guido Penderock, Trainer der Regionsoberliga-Handballer des FC Viktoria Thiede, nach der deutlichen Niederlage seines Teams in Bad Harzburg.

Regionsoberliga Männer HSG Bad Harzburg/Vienenburg – FC Viktoria Thiede 37:22 (18:10)

Die Gastgeber agierten nach ihrem knappen Sieg im Hinspiel extrem motiviert und machten mit ihrem körperbetonten Spiel den Gästen das Leben schwer. Diese konnten dennoch bis zur 20. Minute mithalten und immer wieder ausgleichen. Dann setzte sich die HSG derart deutlich ab, dass Penderock nach dem Spiel meinte: „Zur Halbzeit waren die Messen schon gelesen.“

Im zweiten Abschnitt stellte Thiede die Abwehr auf 4:2 um und luchste damit den Hausherren etliche Male den Ball erfolgreich ab. Letztlich reichte das noch nicht einmal zur Ergebniskosmetik.

„Wir haben zu viele technische Fehler gemacht und uns in 1:1-Situationen aufgerieben. Dadurch ging der Spielfluss verloren“, sah Penderock einen weiteren Grund für die klare Niederlage.

Ein Handicap, so der Viktoria- Trainer, sei auch gewesen, dass Nico Hecker früh mit einer Roten Karte ausschied (29.) und so im Rückraum eine Lücke entstand.

Thiede: Florian Ahlbrecht, Thiele – Hecker (2/2), Albrecht (3/1), Mertens (3), André Frank (4), Johannes Ahlbrecht (1), Buchholz (1), Meyer (1), Hämpke (2/1), Sascha Frank (5), Körber.