FC Viktoria Thiede
von 1913 e.V.

Bericht HB wE – HSV Warberg/Lelm

28.10.2018/ HSV Warberg/Lelm – Viktoria Thiede 5:25 (2:13)

Aufgrund der parallelen Auswärtsspielansetzung der E-Jugend und D-Jugend und einigen weiteren Ausfällen mussten wir heute mit nur zwei Auswechselspielern nach Süpplingen reisen. Im Vergleich zum Spiel gegen HG Elm waren wir dieses Mal von Anfang an hellwach und gingen schnell in Führung. Der Gegenspieler wurde permanent unter Druck gesetzt, Passwege gut zugestellt und die Mädels sind durchweg mit viel Übersicht und Zug zum Tor ans Werk gegangen. Nach hinten wurden nur wenig Würfe zugelassen und wenn doch mal ein Wurf aufs Tor kam, konnte dieser meist durch Mia entschärft werden. Insgesamt konnten sich wieder viele Spielerinnen in die Torschützenliste eintragen und es hat sich erneut gezeigt, dass die Mädels als Mannschaft Woche um Woche besser zusammenspielen und die neuen Rollen im Vergleich zum Vorjahr super annehmen. Lediglich die Chancenverwertung vorm Tor ist weiterhin ein Schwachpunkt, den es abzustellen gilt.

Es spielten: Hanna, Rieke (3), Maria (5), Marieke (5), Wilma (3), Lilly (7), Mia, Sophie (2), Charleen


21.10.18/ Viktoria Thiede – HG Elm 12:3 (6:2)

Nach der Pause durch die Herbstferien sind wir gegen die HG Elm wieder in den Spielbetrieb gestartet. Der Beginn wurde jedoch komplett verschlafen. Die deutlich unterlegenen Gegnerinnen hatten zwar starke Probleme den Ball überhaupt aus der eigenen Hälfte zu bringen, jedoch konnten wir aus der drückenden Überlegenheit kein Kapital schlagen, da wir es zunächst nicht schafften, den Ball im Tor unterzubringen. So fiel der erste Treffer erst in der fünften Minute und zwar in unserem eigenen Tor. Nach langen 10 Minuten haben jedoch alle wieder zu ihrer Form gefunden und das Spiel begann für uns. Die Abschlussschwäche zog sich zwar noch durchs gesamte Spiel, allerdings erabeiteten sich die Mädels viele Chancen, sodass das Spiel trotzdem ein gutes Ende nahm. Nun gilt es die Trefferquote vorm Tor zu verbessern und die anfängliche Nervosität abzulegen, um zukünftig 40 Minuten Gas geben zu können.

Es spielten: Hanna, Rieke (3), Maria (1), Katharina, Wilma (3), Sophie (1), Lilly (4), Mia, Carla, Charleen und Chiara

Caro