FC Viktoria Thiede
von 1913 e.V.

Bericht HB 2.Herren – MTV Eintracht Hornburg

Spielbericht 2.Herren Viktoria Thiede 2 – MTV Eintracht Hornburg 2  26:25 (14:12)

Nach 791 Tagen, oder anders ausgedrückt nach 113 Wochen, gelang unserer 2.Herren mal wieder ein Sieg, der letzte datierte vom 11.Februar 2017.

Garant für den Erfolg war eine geschlossene Mannschaftsleistung von der ersten bis zur letzten Minute. Die Gäste gingen zwar mit 0:2 in Führung, doch beim 4:5 in der 10.Min. sollte unsere 2.Herren letztmalig im Rückstand liegen. Gestärkt durch eine gute Torhüterleistung in der 1.Halbzeit von Max Wassermann und einer starken Deckungsarbeit führte man zur Pause mit 14:12. Bei beiden Teams spielten A-Jugendliche mit die jeweils zum Kader deren 1.Herren gehören. So gelang es uns in der 1.Halbzeit auch nicht Rückraumspieler Nigel Gille in den Griff zu bekommen, der dort 8 seiner insgesamt 13 Tore erzielte.

Nach einem Torwartwechsel zur Pause gelang uns das in der 2.Halbzeit besser; denn der nun im Tor stehende Joshua Kramme erahnte mehrmals die Wurfecke und konnte so zahlreiche Würfe aus dem Rückraum abwehren. Im Angriff nutzten wir unsere bietenden Chancen , nur bei den Siebenmeter ließen wir 3 von 6 Chancen ungenutzt. So bauten wir unsere Führung vom 17:16 (36.Min.) auf 21:16 (41.Min.) aus. Beim Spielstand von 25:21 fünf Minuten vor dem Spielende sahen wir schon wie der sichere Sieger aus, aber die Gäste gaben sich nicht auf und verkürzten zunächst auf 25:23, ehe Leon Hasselbach in der 58.Minute das wichtige 26:23 erzielte.

75 Sekunden vor dem Spielende nahmen wir unsere Auszeit, leider verloren wir dann noch zweimal den Ball, so das zunächst Hornburg 50 Sekunden vor Spielende auf 26:25 verkürzen konnte und 20 Sekunden vor dem Ende nochmals in Ballbesitz kam. Diesen Angriff verteidigten wir leidenschaftlich und konnten damit unseren ersten Saisonsieg feiern.

Ein Sonderlob vom Coach Steven Mohrmann erhielt Bennet Jaiser, der sich immer mehr steigert, und durch 2 Tore und mehrere Zuspiele glänzte.

Dank an die Aushelfer Leon Hasselbach, Laurin Walter und Joshua Kramme, die spontan sich kurz vor dem Spielbeginn zur Verfügung stellten.

Aufstellung und Tore: Max Wassermann, Joshua Kramme; Laurin Walter 10, Leon Hasselbach 4/1, Frank Schelper 4/1, Steven Mohrmann 3/1, Frank Hermann 3, Bennet Jaiser 2, Clemens Glaser, Tom Siemens, Pascal Hinzer, Sven Feyerabend, Immo Hübener