FC Viktoria Thiede
von 1913 e.V.

Bericht HB 1. Herren – VfL Wittingen II

Regionsoberliga Männer VfL Wittingen II – FC Viktoria Thiede 40:17 (19:9)

„Für uns ging es lediglich um Schadenbegrenzung“, erklärte Thiedes Trainer Guido Penderock, der durch Urlaub, Schicht und private Gründe auf mehr als die Hälfte seines Kaders verzichten und sich selbst als Auswechselspieler zur Verfügung stellen musste. Letztlich ging es auch darum, eine Strafzahlung für Nichtantreten zu vermeiden.

Wittingen, das zwar Meister ist, aber wohl nicht aufsteigen wird, agierte mit einer kompakten 6:0-Deckung und schuf mit dieser die Grundlage dafür, dass der VfL mehr als die Hälfte seiner Tore aus Tempogegenstößen erzielte. Am Ende, so Penderock habe Thiede, das nur auf zwei Auswechselspieler zurückgreifen konnte, schlicht und einfach die Luft gefehlt.

Thiede: Florian Ahlbrecht, Thiele – Hecker (5), Penderock, André Frank (3), Hasselbach, Buchholz (2), Meyer (1), Ritter, Jan Körber (6/1)