FC Viktoria Thiede
von 1913 e.V.

Bericht HB – 1. Damen – MTV Braunschweig II

Traumstart für Viktoria-Frauen
Handballerinnen gewinnen zum Regionsoberliga-Auftakt gegen MTV Braunschweig II
 

Dennis Lendeckel

Thiede.”Schaut auf die Tafel, ich kann es immer noch nicht glauben”, meinte Janine Schmerse nach dem Schlusspfiff zu ihren Mitspielerinnen. Denn auf der Anzeige stand zum Saisonauftakt für den FC Viktoria Thiede in der Handball-Regionsoberliga der Damen ein 20:18 (10:14) gegen das zweite Team des MTV Braunschweig.

Viktoria Thiede – MTV Braunschweig II 20:18 (10:14).

Eine Halbzeit lang sah es jedoch ganz anders aus. Die Gäste, die vom früheren Viktoria-Coach Dirk Körber betreut werden, wussten genau, mit welchen Mitteln sie Thiede beikommen konnten. Der MTV ließ den Ball schnell durch die eigenen Reihen laufen, machte Druck aus dem Rückraum auf Thiedes Abwehr, die oft doppeln musste. So ergaben sich Freiräume, die Braunschweig effektiv ausnutzte. Hinzu kamen aufseiten der Gastgeber acht vermeidbare Ballverluste, so dass die Viktoria nach zehn Minuten bereits mit 3:8 hinten lag.

Torfrau hält Rückstand in Grenzen

Die Fehler im Thieder Angriff zogen sich wie ein roter Faden durch die erste Hälfte. Insgesamt sechzehn machten einen geordneten Spielaufbau zunichte. Die Gastgeberinnen konnten sich bei Torfrau Anna Szymanska bedanken, die mit ihren Paraden, darunter zwei Siebenmeter, den Rückstand bis zur Pause in Grenzen hielt. In der Kabine aber schien sich die Viktoria neu sortiert zu haben. Die 6-0-Abwehr stand viel sicherer, bot dem MTV kaum noch Räume. Und wenn die Gäste doch den Weg zum Tor fanden, stand ihnen immer noch die starke Anna Szymanska im Wege, die zur Matchwinnerin avancieren sollte.

Denn die Thiederinnen pirschten sich peu peu heran. Zwar blieb die Fehlerquote hoch und die Trefferquote unter 50 Prozent, doch nach 44 Minuten gelang Nina Heckeroth der Ausgleich zum 15:15. Das Momentum hielten die Gastgeberinnen fest. Bis zum 18:18 blieb die Partie dabei auf des Messers Schneide. In den Schlussminuten versetzten sie dem MTV dann den Dolchstoß mit dem Führungstreffer von Kirstin Jarzombek und mit dem Treffer zum Endstand durch Janine Schmerse.

Mit Disziplin zum ersten Saisonsieg

“Ich bin stolz auf unsere Mannschaft, wir wollten in der zweiten Hälfte disziplinierter spielen und haben das auch gut umgesetzt. Das erste Saisonspiel zu gewinnen, fühlt sich toll an”, freute sich Torfrau Anna Szymanska nach dem Abpfiff.

Viktoria Thiede:Szymanska, Gutthat; Heckeroth (7/3 Tore), Jarzombek (3), Schmerse (3), Cramm (2), Gehl (2), Hrdina (2), Denecke (1), Sommer, Tschirpig, Ulrich.