FC Viktoria Thiede
von 1913 e.V.

1. Damen Viktoria Thiede – SG Adenstedt  23:23 (9:12)

Thiede bot ein spannendes Spiel mit einigen Höhen und Tiefen.
Die erste Halbzeit startete sehr gut für die Gastgeberinnen. Vorne gelangen leichte Tore und in der Abwehr war es leicht sich gegen die Adenstedterinnen zu stellen.

Erst eine Schwächephase der Thieder Damen führte zu einer deutlichen Führung der Gäste. Thiede verlor kurzzeitig den Mut und ließ zu leichte Tore zu.  Zwei schwerere Verletzungen führten dazu, dass wir nur noch eine Auswechselspielerin zur Verfügung hatten.

Der Halbzeitstand ließ noch nicht viel erahnen, wie sich die Partie entwickeln würde. Entweder Thiede verliert deutlich oder kann dieses Spiel noch drehen.

Letzteres wurde Wirklichkeit. Trotz dem dezimierten Kader kämpfte sich Thiede mit einer couragierten Leistung zurück ins Spiel.

Wir warfen einfache Tore und jeder bewies Mut und Zutrauen in das eigene und gemeinschaftliche Können. An dieser Stelle sei unserer Torhüterin Lena Gutthat gedankt, die die entscheidenden Paraden ablieferte und die Mannschaft zu diesem Punktgewinn trieb.

Alles in Allem eine sehr gute Leistung der Thieder Damen, für die sich der eine Punkt wie ein Sieg anfühlt. Entscheidend ist das Erfolgserlebnis unter diesen schweren Bedingungen gegen einen Tabellennachbarn.

Jetzt geht es in die Winterpause, um dann weiter Punkte gegen den Abstieg zu sammeln. Allen Verletzten gute Besserung !

Aufstellung und Tore: Lena Gutthat; Janine Krüger 10, Nadine Mau 4/1, Sophie Denecke 3, Katharina Gehl 2, Kirstin Jarzombek 1/1, Tabea Hrdina 1, Celine Haftendorn 1, Ann-Kathrin Cramm 1, Kathrina Tschirpig